Freitag, 23. Mai 2014

Film ab (c) - Your Highness – Schwerter, Joints und scharfe Bräute

Film ab (c) ist eine Blogparade von dem Blog Cuchilla Pitimini
Schaut doch mal vorbei und informiert Euch.

Bei diesem Film handelt es sich um eine US-amerikanische Fantasy Komödie. Der Film lief in Deutschland nicht in den Kinos und kam 2011 direkt auf DVD raus.

Der Film interessierte mich nur aufgrund der Besetzung der Schauspieler.

Es spielen mit:
Danny R. McBride: Thadeous
James Fanco: Fabious
Natalie Portman: Isabel
Rasmus Hardiker: Courtney
Toby Jones: Julie
Justin Theroux: Leezar
Zooey Deschanel: Belladonna
Charles Dance: König Tallious
Damian Lewis: Boremont

Ich persönlich mag Zooey Deschanel als Schauspielerin sehr gerne und von daher war der Film ein Pflichtprogramm für mich. Und als er dann neulich im Fernseh lief, programierte ich kurzerhand den Recorder. Auch wenn mir aufgrund der TV-Werbung schon klar war, so toll kann das gar nicht werden.

Ein König hat zwei Söhne. Den Ältesten, sein ganzer Stolz. Und einen Jüngeren, der nur Flausen im Kopf hat. Als der Älteste mal wieder von einer erfolgreichen Mission zurückkehrt, bringt er sogleich eine Frau mit. Und er verkündet, dass er sie ehelichen will. Also wird für den nächsten Tag die Hochzeit geplant.
Seine Zukünftige hatte er aus einer Festung aus dem höchstens Turm errettet und sich gleich verliebt.
Die Hochzeit am nächsten Tag verläuft aber nicht ohne einen Zwischenfall. Der böse Zauberer der die Auserwählte des Prinzen gefangen hielt, erscheint auf der Hochzeit und entführt sie zurück.
Der Prinz will auf der Stelle los reiten und seine Geliebte retten. Der König verlangt von seinem Jüngsten seinen Bruder dabei zu unterstützen. Also machen sie sich auf den Weg, gemeinsam mit einigen treuen Rittern, zumindest denken sie das.
Denn nur kurze Zeit später stellt sich heraus, das diese Ritter auf der Seite des bösen Zauberes stehen. Und schon stehen die beiden Brüder alleine da. Diese irren durch den Wald und werden von Nymphen entführt und in eine Arena gesteckt. In der sie gegen den besten Krieger kämpfen müssen. Das ist allerdings leichtes Spiel für unseren älteren Prinzen. Daraufhin erscheint aber ein großes Hydra-artiges Monster. Dieses wird aber von einer verkleideten Person erledigt. Die sich als Frau heraustellt. Und so gelingt die Flucht. Und eine gemeinsame Reise beginnt, die noch einige Zwischenfälle hat.
Der böse Zauberer bereitet sich währenddessen auf ein Ritutal vor. Alle paar Jahre kommt es zu einer besonderen Mondkostallation und wenn der böse Zauberer dann mit einer Jungfrau Sex hat, zeugt er einen Drachen...

Eigentlich finde ich die Story ganz nett. Gut gegen Böse. Das Gute gewinnt am Ende. Ein bißchen Fantasy und ein bißchen Magie. Eigentlich alles nach meinem Geschmack. Aber der Film ist an einigen Stellen sehr eklig und pervers. Bei manchen Szenen konnte ich wirklich nur mit dem Kopf schütteln und mich fragen, was das jetzt soll. Zum Beispiel hängt sich der jüngere Prinz den Penis eines seiner Opfer um den Hals als Trophäe, weil er das Horn nicht durchschneiden kann. Und das ist nur ein Beispiel. Ich glaube ohne diese sinnlosen perversen Szenen wäre der Film echt toll. Aber so kann ich ihn wirklich nur sehr eingeschränkt weiterempfehlen. Man sollte es sich wirklich gut überlegen ob man sich das wirklich an tun möchte.

Aber Zooey ist wirklich toll in ihrer Rolle als jungfräuliche Prinzessin.

Also wenn Ihr Euch den Film ansehen wollt, dann geht da ohne Ernst ran, sondern nur mit Spaß und ohne Erwartungen. Dann kann es lustig werden.
Viel Spaß!

Mehr Infos gibt es zum Beispiel hier: Wikipedia
Und einen Trailer gibt es HIER.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen